Sternübung der Feuerwehr Baunatal


Am Samstag (16.10.) fand die diesjährige Sternübung der Feuerwehr Baunatal statt, an der fünf Einsatzgruppen aus Baunatal, sowie je eine aus Schauenburg und Edermünde-Besse teilnahmen. Bestens geplant und vorbereitet von den Kameraden Ralf Hülsbeck, Heiko Wicke, Michael Pohl und Marc Götte (alle Feuerwehr Altenbauna) galt es in verschiedenen Stadtteilen unterschiedliche Einsatzaufgaben zu bewältigen. Dies waren das retten einer verletzten Person vom Dach der Firma Rudolf Logistik in Kirchbauna, das retten einer Person unter einem umgestürzten Palettenwagen im VW-Werk, das löschen eines brennenden Busses in der Halle der Firma Börner in Rengershausen, die Versorgung eines verletzten Kindes nach einem Fahrradunfall in Altenritte, Gerätekunde im Feuerwehrhaus Großenritte, das sichern einer auslaufenden Flüssigkeit auf dem Bauhof in Altenbauna, das löschen eines brennendem PKW mit Personenrettung nach einem Verkehrsunfall und das retten einer abgestürzten Person aus einem Schacht, beides auf dem Hof der Feuerwache in Altenbauna.

Das einzigste was nicht mitgespielt hat, entgegen der Voraussage von Stadtbrandinspektor Dirk Wicke, war das Wetter, es regnete fast den ganzen Tag, aber das muss man ja auch bei realen Einsätzen so hinnehmen. Ein besonderer Dank an dieser Stelle geht an alle Helfer, an die beteiligten Firmen, an die externen Ausbilder aus Fuldatal, der VW Werkfeuerwehr und dem DRK Kassel, sowie an die Mitglieder der Altersabteilung der Feuerwehr Altenbauna, die für die Verpflegung aller Beteiligten sorgten. Bei der Abschlußbesprechung am Nachmittag in der Fahrzeughalle der Feuerwehr wurde dann bereits eine Wiederholung im nächsten Jahr angekündigt, denn für alle war das ein „lehrreicher Einsatztag“.