Die jüngsten Brandschützer aus Altenritte löschten ein „richtiges“ Feuer


Übungsdienst der Kinderfeuerwehr am vergangenen Samstag, um 12:00 Uhr trafen sich die jüngsten Brandschützer am Feuerwehrhaus in Altenritte und heute sollte es besonders aufregend werden. Nachdem alle umgezogen waren, wurde das große Löschfahrzeug besetzt und zunächst ging die Fahrt Richtung Naumburgerstraße, Ortsausgang. Dann ein Funkspruch „Einsatz für den 4/43, Feuer auf einem Feld“, mit Blaulicht und Alarm wurde die Fahrt fortgesetzt.

Am „Einsatzort“ angekommen haben sich die Nachwuchsbrandschützer hinter dem Fahrzeug aufgestellt und erhalten von Betreuerin Natalie Zahn ihren „Einsatzauftrag“.



„Wasser marsch“. Wehrführer Erwin Gibhardt hatte drei kleine Strohballen auf einem Feld verteilt und angesteckt. Gekonnt wurden die drei Feuer von den jüngsten Brandschützern gelöscht. Ein Trupp hatte noch eine zusätzliche Aufgabe, sie mussten die „Straße absperren“. Nachdem alles wieder zusammen gepackt war, ging es zurück zum Feuerwehrhaus, wo Gerät und Fahrzeug noch gereinigt wurden.