Erstmalig Jugendflamme der Stufe III verliehen


Das Jahr neigt sich zu Ende und das mit dem absoluten Höhepunkt.
Am 27.11.2010 wurde im Stadtteil Rengershausen die Jugendflamme der Stufe III abgenommen.
Dieser Herausforderung hat sich bisher kein Jugendfeuerwehrmitglied in Baunatal gestellt.
Zugegeben es ist auch nicht ganz einfach.
Vorraussetzung sind die erfolgreiche Teilnahme an der Stufe I und Stufe II, sowie der Besitz der Leistungsspange. Die Teilnehmer müssen an einem Erste Hilfe Kurs teilnehmen, umfangreiches feuerwehrtechnisches Wissen aufweisen und eine Themenarbeit ableisten.


(Jugendflamme Stufe III als Großabzeichen und als Bandschnalle)

Bei der Abnahme mussten Geräte erklärt werden, die später in der Einsatzabteilung erst in Fachlehrgängen behandelt werden.
So mussten die Teilnehmer einiges über Atemschutzgeräte, Pumpentechnik, Stromerzeuger und den pneumatischen Hebesatz wissen.
In einer Gruppenübung musste eine nicht ansprechbare Person möglichst sicher und schnell aus einem Schacht gerettet werden.
Die Schwierigkeit war, dass die Teilnehmer die Mittel und Geräte hierzu selbst auswählen mussten.

Aus der Übung resultierte dann ein Fallbeispiel der Ersten Hilfe. Die Person war reanimationspflichtig und musste wiederbelebt werden.

Den AED (automatischer externer Frühdefibrillator) haben sie ebenfalls vorgeführt.

Die Themenarbeit war in zwei Teile aufgeteilt. Im ersten Teil haben die Jugendlichen über ihre Arbeit im Umweltschutz berichtet. Im zweiten Teil wurde eine Präsentation vorgeführt, welche unter dem Motto „Ein Leben in der Jugendfeuerwehr“ stand. Hier haben die Teilnehmer Ihre eigene Jugendfeuerwehrzeit Revue passieren lassen und vermittelt, was Jugendfeuerwehr eigentlich bedeutet. Das war besonders beeindrucket, da Fotos der letzten 7 Jahre ein unglaublichen Vergleich der Jugendlichen dargestellt haben.

Zum Ende des Tages konnte dann durch den Fachbereichsleiter Wettbewerbe der Kreisjugendfeuerwehr erstmalig die Jugendflamme der Stufe III in Baunatal an 4 Mitglieder aus Rengershausen verliehen werden.

(Die ersten Träger der Jugendflamme Stufe III:
Max Böttcher, Matthias Kühn, Maximilian Krug und Carsten Schmelzer)