Jugendfeuerwehr schützt die Umwelt


Dass die Jugendfeuerwehr in Baunatal vielseitig ist, merkt man in den Berichterstattungen häufig.
Im Stadtteil Rengershausen stehen 4 Mitglieder der Jugendfeuerwehr kurz vor dem Wechsel zu den „großen“ in die Einsatzabteilung. Groß sind unsere 4 nämlich geworden und zwar in der Jugendfeuerwehr. Alle blicken auf 7 Jahre gemeinsame Jugendfeuerwehrzeit zurück und sind auf eine Regelmäßigkeit besonders stolz.

„Wir schützen die Umwelt“, sagt Max Böttcher und „das jeden Freitag, nach unserem Übungsdienst“, ergänzt Carsten Schmelzer. Die Jugendfeuerwehr Rengershausen hat eine Patenschaft für die Glascontainer im Stadtteil.
Das heißt, jeden Freitagabend wird der Bereich kontrolliert und gereinigt. Es ist unglaublich welch Müll dort abgelegt wird, dass hat mit Glas oft überhaupt nichts zu tun. Dann kommt die Jugendfeuerwehr und führt die Dinge der Umweltgerechten Entsorgung zu. „Früher war das nervig“, berichtet Maximilian Krug, „aber heute ist es ein tolles Gefühl, was wir da die letzen 7 Jahre gemacht haben“.

Die vier blicken mit Stolz auf ihre Jugendfeuerwehrzeit zurück und das zu recht.
Oben im Bild von links: Matthias Kühn, Max Böttcher, Maximilian Krug und Carsten Schmelzer verstärken bald die Einsatzabteilung