„Brennt Landwirtschaftliches Anwesen Ritterstraße“

Rauch dringt aus einem Gebäude in der Ritterstraße, aus einem Fenster am angrenzenden Wohnhaus schreit eine Person um Hilfe. Kinder werden vermisst, so das Szenario beim eintreffen der ersten Brandschützer am vergangenen Samstag gegen 14:00 Uhr. Was zunächst dramatisch aussah, war eine vom Altenritter Wehrführer Mirko Gibhardt organisierte Alarmübung, an der die Feuerwehren aus Altenritte, Großenritte, Altenbauna und Schauenburg-Elgershausen teilnahmen, ebenso das Deutsche Rote Kreuz Elgershausen. Brandbekämpfung, Menschenrettung über tragbare Leitern, Aufbau einer Wasserversorgung und Schutz der angrenzenden Gebäude, dies waren die Aufgaben für die angerückten Kräfte.

Nach rund einer Stunde war die Übung beendet, bei der anschließenden Besprechung im Feuerwehrhaus Altenritte wurden auch einige Schwachpunkte aufgedeckt, aber genau das ist ja das Ziel solcher Übungen, die leider nicht bei allen Anwohnern in dem Bereich auf Verständnis traf. Ein ganz besonderer Dank an dieser Stelle nochmals an die Familie Nothnagel, die das „Brandobjekt“ für diese Übung zur Verfügung stellte.