Baunatal Pokal 2013


Am 25. Mai fand der traditionelle Baunatal-Pokal auf den Parkplätzen des Parkstadions bei gutem Wetter statt. Stadtjugendfeuerwehrwart Klaus Ullrich konnte zu diesem Ereignis insgesamt 19 Mannschaften mit Nachwuchsbrandschützern aus Baunatal, dem Landkreis Kassel sowie aus Heuchelheim begrüßen.

Beim Baunatal-Pokal muss so schnell wie möglich eine Löschübung mit der Vornahme von drei C-Rohren durchgeführt werden. Wichtig dabei sind die richtigen Befehle und das korrekte Verlegen der Schlauchleitungen. Des Weiteren spielt die Zeit eine große Rolle. Je besser die Zeit, umso mehr Punkte bekommt die Mannschaft, für jeden Fehler der gemacht wird, gibt es Minuspunkte durch  Wertungsrichter. Die Übung ist beendet, wenn die letzte Fallklappe, die das „Feuer“ darstellen soll, umgespritzt ist.

Bei den Gruppen mit dem Altersdurchschnitt unter 13,4 Jahren erreichte die Mannschaft aus Fuldatal-Simmershausen den ersten Platz, gefolgt von Vellmar auf Platz zwei und den dritten Platz belegte Fuldatal-Rothwesten. Bei den Mannschaften mit einem Altersdurchschnitt über 13,4 Jahren belegte die Jugendfeuerwehr aus Baunatal-Altenbauna Platz 1. Über den zweiten Platz konnte sich die Gruppe aus Schauenburg-Martinhagen freuen. Der dritte Platz ging an die Nachwuchsbrandschützer aus Rengershausen. Den Wanderpokal bekam in diesem Jahr die Gruppe aus Kirchbauna, da diese die Jüngste Mannschaft stellte.
Zum Schluss des Wettbewerbs bedankte sich Klaus Ullrich bei allen Helfern, die für den reibungslosen Ablauf des Tages gesorgt haben. Ein weiterer Dank ging an die Großenritter Feuerwehr, die sich um die Verpflegung kümmerte.


Gruppenbild aller Sieger mit unserer stellv. Stadtjugendfeuerwehrwartin Kathrin Faust und Stadtjugendfeuerwehrwart
Klaus Ullrich.