Besuch der Jugendfeuerwehr Battenfeld


Zum 40 jährigem Jubiläum der Jugendfeuerwehr Battenfeld ( bei Frankenberg ) besuchte die Jugendfeuerwehr Großenritte ihre Partnerfeuerwehr. Die Jungen und Mädchen trafen sich am Samstag, den 11. Mai um 13:00 Uhr am Feuerwehrhaus in Großenritte um mit ihren Jugendwarten und einer Betreuerin nach Battenfeld zu starten.

Nach einer guten Stunde Fahrt traf man in Battenfeld ein und wurde herzlich von den Jugendwartinnen Daniela Koch und Janine Gerke begrüßt. Danach ging es auch gleich los. Aufgrund des Jubiläums organisierten die Jugendwartinnen einen Wettbewerb unter dem  Motto „Spiele ohne Grenzen“. Die Großenritter Jungen und Mädchen stellten zwei Mannschaften und mussten diverse Spiele, wie zum Beispiel Schlauchkegeln, Wasserkette, Teebeutelweitspucken und viele mehr hinter sich bringen. Nach gut zwei Stunden Spaß und Spiel blieb etwas Zeit das Lager für die Nacht aufzuschlagen, bevor es zum offiziellen Festakt ging. In der Battenfelder Markthalle versammelten sich die Jugendfeuerwehren aus dem Umkreis von Battenfeld sowie die Kreisbrandinspektoren und Kreisjugendfeuerwehrwarte des Landkreises Waldeck-Frankenberg. Jugendwartin Janine begrüßte alle Gäste und gab einen Rückblick auf die letzten 40 Jahre der Jugendfeuerwehr Battenfeld. Bei den Grußworten überbrachte Jugendwart Philipp Wagner die besten Grüße der Feuerwehr Baunatal Großenritte samt Jugendfeuerwehr. In seiner Rede dankt er für die lang anhaltende Freundschaft zwischen Großenritte und Battenfeld, die vor 38 Jahren durch die ehemaligen Jugendwarte Werner Koch aus Battenfeld und Jugendwart Werner Lenz aus Großenritte ins Leben gerufen wurde. Philipp Wagner wünschte alles Gute für die Zukunft  und übergab mit Jugendwart Stefan Hempel ein Geldgeschenk und Präsent als Zeichen für eine lang anhaltende Freundschaft.

Nach dem Festakt spielte man noch eine Runde Fußball auf dem Sportplatz und die Jugendwarte tauschten sich mit den Battenfeldern über alte Zeiten aus. Die Nacht zum Sonntag war kurz und am Morgen Frühstückten wir gemeinsam mit den Battenfeldern bevor einige Jungs und Mädchen aus Großenritte loszogen ein Geochaing  ( Moderne Schnitzeljagd ) im Ort zu machen. Erschöpft von der Nacht trat die Jugendfeuerwehr nach dem Mittagessen die Heimreise an. Und allen war klar im nächsten Jahr sehen wir uns wieder.

Die Jugendfeuerwehr Großenritte belegte den 5. und 6. Platz bei den Lustigen Spielen


Stefan Hempel und Phillip Wagner bei der Übergabe des Geschenks an die Battenfelder Jugendwarte Janine Gerke und Daniela Koch.