Knotenwettbewerb 2013


Am vergangenen Freitag fand der alljährige Knotenwettbewerb der Jugendfeuerwehr Baunatal im Feuerwehrhaus Großenritte statt. Jugendwart Sascha Kümper konnte sechs Mannschaften aus den Jugendfeuerwehren der Stadt begrüßen. Neben dem Stadtbrandinspektor Dirk Wicke und seinem Stellvertreter Hubertus Dewenter waren Stadtjugendfeuerwehrwart Klaus Ullrich und seine Stellvertreterin Kathrin Faust an diesem Abend dabei. Als Schiedsrichter fungierten Hubertus Dewenter und Jochen Bahrke aus Großenritte, sowie Erwin Gibhardt, Stefan Michalke und Mirko Gibhardt aus Altenritte.

Beim Knotenwettbewerb müssen ein theoretischer Teil sowie ein praktischer Teil absolviert werden. Ein Nachwuchsbrandschützer muss die Eigenschaften von Geräten, wie zum Beispiel einen Feuerlöscher, einen Verteiler oder die vierteilige Steckleiter erklären. Die restlichen acht Jugendlichen der Mannschaft müssen so schnell wie möglich eine Saugleitung aufbauen und vier verschiedene Knoten binden. Eine Saugleitung wird dafür benötigt, Wasser aus offenem Gewässer zu fördern.

Bei der praktischen Übung sind die Schnelligkeit und der ordentliche Aufbau der Saugleitung besonders wichtig. Ist ein Knoten falsch gebunden oder die Halteleine wird an den Saugschläuchen nicht richtig angebracht, bekommt die Mannschaft Minuspunkte.

Den ersten Platz belegten mit der gleichen Punktzahl die Gruppe aus Großenritte und eine gemischte Mannschaft mit Nachwuchsbrandschützern aus Altenritte und Kirchbauna. Gefolgt von Rengershausen auf dem zweiten und Altenbauna auf dem dritten Platz.

Zum Schluss bedankte sich Sascha Kümper bei den Jugendlichen für die tolle Leistung. Ein weiterer Dank ging an die Schiedsrichter und Helfer, die sich um die Verpflegung kümmerten.


Die Halteleine wird an den Saugschläuchen befestigt. Wichtig dabei ist, die Leine straff und direkt vor den Kupplungen zu binden.



Die glücklichen Sieger des Abends. Links: Stellv. Stadtjugendfeuerwehrwartin Kathrin Faust und „Kinder SBI“ Klaus Ullrich. Rechts: Jugendwart Sascha Kümper und stellv. SBI Hubertus Dewenter