Jugendfeuerwehr Zeltlager 2013


Am vergangenen Wochenende fand das Zeltlager der Jugendfeuerwehr Baunatal auf dem Sportplatz in Guntershausen statt. Mit voller Vorfreude trafen sich 42 Jugendliche mit ihren Betreuern um drei spannende Tage gemeinsam zu verbringen. Am Freitagnachmittag ging es mit dem Aufbau der Zelte und dem Einrichten der Schlafplätze los. Als dies erledigt war konnte das Abendessen vorbereitet werden. Auf einem großen Grill wurden leckere Bratwürstchen und Steaks zubereitet. Nachdem jeder gegessen hatte wurde Holz für das Lagerfeuer zusammengesucht. Bei einem Spiel lernten sich die Jugendlichen der unterschiedlichen Stadtteile besser kennen. Der erste Abend klang mit einer Nachtwanderung aus. Mit Fackeln ging es über Felder und Wiesen und ein atemberaubender Feuerschein zog sich durch die Dunkelheit.

Am nächsten Morgen ging es auch schon gleich weiter. Bei lustigen Spielen mussten die Nachwuchsbrandschützer ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen. In gemischten Gruppen wurden verschiedene Disziplinen gemeistert. Hierbei zeigte sich, wie wichtig Teamwork bei der Feuerwehr ist. Im Anschluss hatten sich die Jugendwarte etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Bei einem „Wasserbomben-Spiel“  traten zwei Teams gegeneinander an und versuchten die Wasserbomben der gegnerischen Mannschaft zu fangen und wieder zurück zu werfen. Einige Bomben konnten jedoch nicht rechtzeitig abgewehrt werden und so gab es an diesem warmen Tag eine erfrischende Abkühlung. Der Nachmittag gestaltete sich mit Fußballturnieren und Volleyballspielen. Die Jugendlichen stellten selbst Mannschaften zusammen und hatten sehr viel Spaß beim gemeinsamen Spiel. Zum Abendessen gab es selbst gemachte Hamburger und jeder hatte dabei ganz eigene Kreationen zusammengestellt. Beim gemütlichen Zusammensitzen am Lagerfeuer wurde gemeinsam gesungen und Stockbrot über dem Feuer gebacken. Sichtlich erschöpft von dem aufregenden Tag verschwanden die Jugendlichen nach und nach in ihren Zelten und schliefen auch ganz schnell ein.

Der Sonntag begann mit dem Abbau der Zelte. Auch an diesem Morgen waren alle mit Freude bei sportlichen Aktivitäten dabei. Nach dem Mittagessen war ein spannendes und actionreiches Wochenende auch leider schon vorbei. Aber es steht jetzt schon fest, dass solch ein Ereignis auf jedem Fall wiederholt werden muss. Bei der Jugendfeuerwehr stehen nicht nur Übungsdienste und Wettbewerbe an erster Stelle sondern auch der Zusammenhalt und der Gemeinschaftssinn.


Viel Spaß hatten die Jugendlichen beim „Wasserbombemspiel“



Am Lagerfeuer wurde Stockbrot gebacken