Spatenstich für Erweiterung und Modernisierung des zentralen Feuerwehrhauses


16.09.2016 | 04.04.2016 | 07.01.2016 | 27.09.2015 | 06.08.2015 | 19.05.2015 |25.03.2015 | 31.01.2015 |
Bericht vom Tag des Spatenstichs | Architekturzeichnungen und Lageplan |


 

Aktuelle News von der Baustelle (16.09.2016)

Die letzten Arbeiten werden ausgeführt



Aktuelle News von der Baustelle (04.04.2016)

Hier eine neue Fotodokumentation über den aktuellen Stand der Umbauarbeiten in Altenbauna. Aus dem Obergeschoß in dem neuen Gebäudetrackt konnten leider keine Aufnahmen erstellt werden, weil zum Aufnahmezeitpunkt gerade das Treppenhaus gefliest wurde. Beschreibungen findet Ihr an den einzelnen Bildern.


Aussenansicht vom Hof. Die Aussenfassade am alten Gebäudeteil wird erneuert.


In der neuen Fahrzeughalle steht jetzt an der hinteren Wand ein Hochregal für Einsatzmittel, die von dort mit dem Gabelstapler verladen werden können.


Der neue Lastenaufzug in dem ehemaligen Schlauchturm.


Die neue Lüftungsanlage für den neuen Gebäudeteil befindet sich jetzt auf dem Dach der alten Fahrzeughalle.


Ansicht über den neuen Gebäudeteil.


Blick in die neue Einsatzzentrale. Die neue Technik fehlt noch.


Die Waschräumlichkeiten neben den Umkleiden.


Die neue Schlauchwaschanlge im Keller


Der neue Arbeitsbereich für die Schlauchpflege.


Neben den vollautomatischen Reinigungs-und Trocknungsmaschinen für das Atemschutzmaterial, ist auch als Backup und zusätzlicher Arbeitsplatz für Großeinsätze eine Handwäsche vorhanden.


Die neue Atemschutzwerkstatt im Keller.


Der neue Vorraum zur Atemschutzübungsstrecke mit den Geräten zur körperlichen Belastung.


Der Überwachungsraum der neuen Atemschutzübungsstrecke


Die neue Atemschutzübungsstrecke.

 

 


Aktuelle News von der Baustelle (07.01.2016)

Der Um-und Erweiterungsbau befindet sich jetzt in der dritten und letzten Bauphase. es sind sämtliche Aussenwände fertig gestellt und auch bereits Fenster verbaut. Begonnen wurde bereits mit dem Innenausbau.


Fitnessraum für die Einsatzkräfte. Hier werden verschiedene Möglichkeiten gegeben, die körperliche Fitness zu trainieren.


Das Wehrführerbüro für den Stadtteil Altenbauna


In diesem Kellerraum soll die neue Schlauchwaschanlage seinen Platz finden.


Dies wird die neue Atemschutzwerkstatt. Hinter der grauen Tür im Hintergrund ist ein separater Raum für den Kompressor und die Atemluftflaschenfüllanlage


Der neue Raum für Einsatzzentrale mit Blick über den gesamten Hof.


Umkleide-und Sanitärbereich Männer für die Feuerwehr Altenbauna.


Die Teeküche mit einem kleinen Lagerraum


Blick in den Raum der neuen Atemschutzübungsstrecke. Hier wird eine neue kriechstrecke auf drei Ebenen Platz finden.


Blick von dem Raum für die Sportgeräte der Atemschutzstrecke auf den Zugang der neuen Atemschutzübungsstrecke (rechts), dem Leitstand der Atemschutzübungsstrecke (mitte) und dem Ausgang (links).


Hier werden die Geräte (Endlosleiter, Ergometer, und Laufband) für die Atemschutzstrecke untergebracht.


Der neue Lehr-und Schulungsraum


Ein gemeinsamer Raum für die Kinder-und Jugendfeuerwehr in Altenbauna


Ein gemeinsamer Raum für die Kinder-und Jugendfeuerwehr in Altenbauna

 


Aktuelle News von der Baustelle (27.09.2015)

Seit den letzten Aufnahmen hat sich einiges getan. Das zukünftige Funktionsgebäude, in dem Schulungsräume, Küche und einige andere Räumlichkeiten unterkommen, ist entstanden.


Aktuelle News von der Baustelle (06.08.2015)

Die neuen Bilder zeigen die derzeitigen Baumaßnahmen des 2. Bauabschnittes.

Nachdem die neue Fahrzeughalle als Erweiterung der Alten fertiggestellt wurde und auch die Parkplätze dahinter fertig sind, wurde der alte Anbau an die Fahrzeughalle abgerissen (dieser beherbergte zuvor die Umkleide, die Einsatzzentrale und das Besprechungszimmer, sowie die Sanitäranlagen und die Kaffeeküche).

Dieser Bereich wird jetzt nach Hinten und Vorn erweitert. Dafür wurde die Unterkellerung ergänzt und die Bodenplatten des Erdgeschosses gegossen. Im Anschluss soll dann auf diesen neuen Bereich ein weiteres Geschoß aufgestockt werden. In der Draufsicht aus der Vogelperspektive sieht man sehr gut die Grundrisse, wie es im fertigen Zustand aussehen wird. Die neue Fahrzeughalle mit den Parkplätzen ist darauf  ebenfalls gut zu sehen. Auf den Bodenaufnahmen von der Hinteransicht sind die Arbeiten an der Rampe für die neue Atemschutzübungsstrecke zu erkennen, welche eine Trennung von den restlichen Räumlichkeiten des Feuerwehrhauses haben wird.

 


Aktuelle News von der Baustelle (19.05.2015)

Die Umkleideräume und die Einsatzzentrale wurden abgebaut. In der Fahrzeughalle befindet sich nun die provisorische “Einsatzzentrale”, von wo aus gefunkt werden kann und das Einsatzfax empfangen wird. Zudem sind hier auch die Funktionen zur Torsteuerung verbaut und die Knöpfe zur Fahrzeugstatusübersicht wurden hier ebenfalls mit verbaut. 

Während des Umbaus müssen sich jetzt die Kameradinnen und Kameraden an den Spinden in der Fahrzeughalle hinter den Fahrzeugen umziehen.

Nächster Bauabschnitt ist die Entkernung und Sanierung des alten Gebäudes und des Kellers.
An die alte Fahrzeughalle wurde ein Schmierstoff-und Kraftstofflager angebaut.
Die neue Fahrzeughalle mit den 4 Stellplätzen ist in der Außenansicht fertig und die Tore wurden schon eingesetzt. Derzeit laufen vor der Halle und im Auffahrtsbereich Pflasterarbeiten.


 


Aktuelle News von der Baustelle (25.03.2015)


Stahlpfeiler der neuen zusätzlichen Fahrzeughalle wurden gesetzt.
Rodungsarbeiten für neue Parkplätze wurden durchgeführt. Stand 25.03.2015’


Aktuelle News von der Baustelle (31.01.2015)


Architekturzeichnungen und Lageplan






 



Am Samstag den 13. Dezember wurde das Projekt für die Erweiterung und Modernisierung des neuen zentralen Feuerwehrhauses in Altenbauna mit dem obligatorischen Spatenstich aktiviert.
Hierzu kamen zahlreiche Gäste aus der Stadtverwaltung, der Feuerwehr, Anrainer aus der Nachbarschaft und natürlich die involvierten Verantwortlichen für das Bauvorhaben.
Hierzu zählten unter anderen die Redner, Baunatals erste Stadträtin Silke Engler, Herr Krüger vom Planungsbüro RSE, Kreisbrandinspektor Sebastian Mazzasek, Baunatals Stadtbrandinspektor Dirk Wicke, der Wehrführer von Altenbauna Heiko Wicke.

Je nach Wetterlage werde man die ersten Bauarbeiten beginnen. Zunächst werden die vier neuen Stellplätze in einer Erweiterung der Fahrzeughalle realisiert. Danach wird der Aufenthalts-, Arbeits-und Umkleidebereiche umgebaut und erweitert. Zuletzt wird die bestehende Fahrzeughalle saniert.

Erste Stadträtin Silke Engler betonte in Ihrer Ansprache, dass die Investitionen dringend nötig sind, um verschiedenste Normen, Brandschutzvorschriften,  Unfallverhütungsvorschriften und auch die Schwarz/Weißtrennung, sowie Sanitär-und Duschanlagen für Männlein und Weiblein getrennt zu haben. Hier erfülle das jetzige Gebäude viele Bereiche nicht oder nur unzureichend. Auch sind eigene Räume für die Jugendfeuerwehr geplant, um der so wichtigen Nachwuchsarbeit in der Jugendfeuerwehr besser gerecht zu werden.
Insgesamt wird eine Bauzeit von knapp 2 Jahren veranschlagt und ein Investitionsvolumen von insgesamt 4,3 Mio. Euro. Zuschüsse gibt es vom Land Hessen in Höhe von 220Tsd. Euro und der Landkreis Kassel beteiligt sich ebenfalls mit einem Zuschuss von 160 Tsd. Euro.

Das Gebäude wird nicht nur von der Wehr Altenbauna genutzt, sondern ist auch das zentrale Feuerwehrhaus der Feuerwehr Baunatal, mit Lager, Atemschutzwerkstatt und Atemschutzübungsstrecke, uns Arbeitsplatz der hauptamtlichen Gerätewarte. Darüber hinaus werden hier auch Atemschutzgeräte von anderen Feuerwehren gewartet und Lehrgänge auf Kreisebene absolviert.

Silke Engler wies nochmals darauf hin, dass während der Bauphase mit Dreck und Lärm für die Feuerwehr und auch die Nachbarn zu rechnen ist und dies leider nicht vermeidbar sei. Deshalb appellierte Sie an alle Betroffenen für Verständnis, auch insbesondere die Feuerwehrleute, die den Tagesbetrieb während der Bauarbeiten durchführen müssen und es deshalb zu Einschränkungen kommen kann.