Baunatal Pokal 2014


Auch in diesem Jahr veranstaltete die Feuerwehr Baunatal den traditionellen Wettbewerb auf den Parkplätzen des Parkstadions. Stadtjugendfeuerwehrwart Klaus Ullrich konnte insgesamt 15 Mannschaften mit Nachwuchsbrandschützern aus Baunatal, Schauenburg, Wolfhagen, Fuldatal, Vellmar, Ahnatal und Fuldabrück am Samstag, dem 05. Juli begrüßen.

Beim Baunatal-Pokal muss eine Gruppe (bestehend aus 9 Jugendlichen) eine Löschübung, bei der drei C-Strahlrohre vorgenommen werden, so schnell wie möglich aufbauen. Dabei wird der korrekte Ablauf durch Wertungsrichter überprüft. Bevor es mit der Übung losgeht, wird der Sammelplatz für die Geräte eingerichtet. Im Anschluss daran, stellt sich die Gruppe am Fahrzeug auf und der Gruppenführer gibt den „Einsatzauftrag“ an seine Mannschaft weiter. Sobald der Schiedsrichter das Kommando „zum Einsatz fertig“ gegeben hat, wiederholt der Angriffstruppführer seinen Befehl und die Zeit wird gestoppt. Der Wassertrupp kümmert sich um die Wasserversorgung zwischen dem Standrohr und dem Verteiler. Der Angriffstrupp nimmt das erste Rohr vor und spritzt eine Fallklappe (diese stellt den Brand da) um. Wenn dies geschehen ist bekommt der Wassertrupp den Auftrag, das zweite Rohr vorzunehmen. Nachdem die zweite Fallklappe um gespritzt wurde, nimmt der Schlauchtrupp nach dem Befehl des Gruppenführers das dritte Rohr vor. Sobald die letzte Fallklappe um gespritzt und der Verteiler durch den Melder komplett geöffnet wurde, gibt der Gruppenführer den Befehl „alle Rohre Wasser halt, zum Abmarsch fertig“. An dieser Stelle wird die Zeitmessung beendet. Nicht nur die Schnelligkeit ist bei dem Wettbewerb das entscheidende. Die fehlerfreie Bedienung der Armaturen, das umdrehungsfreie Verlegen der Schlauchleitungen und die korrekten Wiedergaben der Befehle sind wichtige Bestandteile, um eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen.

In der Gesamtwertung der Mannschaften mit dem Altersdurschnitt von unter 13,4 Jahren erzielte die Gruppe aus Vellmar mit 777 Punkten Platz 1. Schauenburg-Breitenbach erreichte mit 770 Punkten Platz 2 und das Team aus Baunatal-Kirchbauna belegte Platz 3 mit 768 Punkten.

Bei den Gruppen mit dem Altersdurchschnitt von über 13,4 Jahren wurde der Platz 1 durch die Mannschaft aus Baunatal-Altenbauna (854 Punkte) belegt. Baunatal-Rengershausen (845 Punkte) und Fuldatal-Simmershausen (836 Punkte) erzielten die Plätze 2 und 3.

Wir möchten uns auf diesem Weg nochmals bei allen Teilnehmern und den vielen Helfern recht herzlich bedanken.


Die Sieger des Wettbewerbs mit den Wertungsrichtern, SBI Dirk Wicke, stellv. Stjfw Kathrin Faust (links vorne) und Stjfw Klaus Ullrich (rechts vorne)