Spatenstich Großenritte


Aufgrund akuten Platzmangels im Umkleidebereich und auf den zwei vorhandenen Fahrzeugen wird ein zusätzlicher Fahrzeugstellplatz an das Feuerwehrhaus in Großenritte angebaut. Nach dem Spatenstich im September wird nun nach und nach die neue Halle errichtet. Im Laufe der vergangenen Woche wurden das Rolltor und eine Seitentür eingebaut. Neben einem Mannschaftstransportfahrzeug soll die Werkstatt in dem Anbau einen neuen Platz finden. Damit sich die Kameraden zukünftig alle in dem Umkleidebereich im Feuerwehrhaus umziehen können und nicht wie aktuell teilweise an mobilen Kleiderständern in der Fahrzeughalle, wird die jetzige Werkstatt verlegt, um diesen Bereich ebenfalls als Umkleideraum nutzen zu können.

Da die Übungsdienstbeteiligung im zweitgrößten Stadtteil Baunatals durchschnittlich bei 21 Kameraden liegt, die Fahrzeugsitzplätze jedoch nur für 18 Mann reichen und dadurch in der Vergangenheit immer wieder Kameraden bei praktischen Übungen im Feuerwehrhaus zurück bleiben mussten, ist es höchste Zeit, dass ein drittes Fahrzeug angeschafft wird. Aber nicht nur die Aktiven der Wehr haben mit den begrenzten Kapazitäten ein Problem. Auch die gut besuchte Jugendfeuerwehr mit 20 Nachwuchsbrandschützern (darunter 6 Mädchen) war in der letzten Zeit immer wieder auf die Hilfe anderer Stadtteile angewiesen, da sich ein Mannschaftstransportfahrzeug für den Übungsdienst geborgt werden musste. Der Anbau wird vermutlich im Frühjahr 2016 fertig gestellt. Doch schon jetzt freuen sich die Kameradinnen und Kameraden der Wehr über diese Baumaßnahme.