► / zurück zur Startseite

   Bevölkerungswarnung per KATWARN

Warnservice informiert bei Gefahren über das Smartphone oder Handy

Smartphones oder Handys trägt im Alltag fast jeder dauerhaft bei sich. Das Fraunhofer-Institut FOKUS hat für diese Geräte im Jahr 2011 im Auftrag der öffentlichen Versicherer KATWARN entwickelt. Das System informiert die Bevölkerung bei Gefahren, wie Großbränden, schweren Unwettern, Gasleitungsdefekten und anderen unerwarteten Gefahrensituationen so schnell wie möglich mit Push-Benachrichtigungen oder SMS.

Bereits drei Millionen Menschen nutzen KATWARN in Deutschland und seit Januar 2018 steht das System nun auch den Bewohnern des Landkreises Kassel zur Verfügung. „KATWARN ist eine gute und zeitgemäße Ergänzung zu den bereits vorhandenen Warnsystemen“, betonte Landrat Uwe Schmidt beim offiziellen Start des Warnservice im Landkreis.

Die KATWARN-App bietet den Vorteil, sich über die Ortserfassung des Smartphones direkt am Aufenthaltsort warnen zu lassen. Außerdem besteht die Möglichkeit verschiedene Ortsfavoriten hinzuzufügen.

Wie bekomme ich KATWARN?
Das System ist als App für iPhones, Android- und Windowsphones in den jeweiligen App-Stores kostenfrei erhältlich. Nutzer eines herkömmlichen Mobiltelefons können die Infos per SMS erhalten. Zur Anmeldung muss eine SMS mit dem Text „KATWARN“ und der jeweiligen Postleitzahl an die 0163 755 88 42 gesendet werden. Für Baunataler wäre die Nachricht beispielsweise „KATWARN 34225“.

Woher kommen die Warnungen?
Die Warnungen werden je nach Gefahr von den teilnehmenden Bundesländern, Landkreisen, kreisfreien Städten oder dem deutschen Wetterdienst gesendet.

Weitere Informationen zu den Warnungen und den teilnehmenden Städten und Landkreisen finden Sie unter www.katwarn.de




► / zurück zur Startseite