Brandschutz in Treppenhäusern, bzw. Treppenräumen


Zugestellte Treppenräume und Ihre folgen..

In jüngster Vergangenheit wurde vermehrt festgestellt, dass die Freiflächen in Fluren und Treppenräumen vor Wohnungstüren von Mehrfamilienhäusern zum Abstellen von Möbelstücken, Altpapier und sonstigen Gegenständen genutzt werden.

Flure und Treppenräume haben nicht nur die Funktion den Zugang zur Wohnung zu ermöglichen, sie dienen auch als Flucht und Rettungsweg. Es muss sichergestellt sein, dass Personen im Falle einer Gefahr Räume und Gebäude schnell uns sicher verlassen können. Gleichzeitig dient der Flur aber auch als Weg für die Rettungskräfte, um Menschen zu retten oder eine Brandbekämpung durchführen zu können. Unnötig abgestellt Gegenstände stören aber nicht nur bei einer Gefahr, sie sind auch einem erhöhten Brandstiftungsrisiko ausgesetzt.

Helfen Sie bitte sich, Ihren Mitbewohnern und Nachbarn und auch den Rettungskräften, eine Gefahrensituation so schnell wie möglich beseitigen zu können. Halten Sie bitte Treppenräume frei von brennbaren Gegenständen und anderen Hindernissen.

Denken Sie daran Brandschutztüren geschlossen zu halten. Dies gillt nicht für die Hauseingangstüren bei Mehrfamilienhäusern! Hauseingangstüren dürfen nicht verschlossen werden, oder denken Sie im Brandfall daran noch Ihren Schlüssel zu suchen? Auch Rettungskräften ist somit ein schnelles Eingreifen nicht möglich.

Wir alle hoffen, niemals Opfer eines Wohnungs- oder Hausbrandes zu werden. Sollten Sie dennoch einmal davon betroffen sein, werden Sie vielleicht erleben müssen, dass ein erfolgreicher Rettungseinsatz der Feuerwehr ganz davon abhängig sein kann, wie schnell und sicher sie zu den betroffenen Räumen gelangen. Versperrte und zugestellte Flure und Treppenräume können im schlimmsten Fall zu wahren Todesfallen werden.