Wettbewerbe der Jugendfeuerwehr

 Baunatal Pokal

Der Baunatal Pokal ist aus dem Volksfestwettkampf, der seit 1966 traditionell zum Volksfest (Stadtfest) in Baunatal durchgeführt wird, entstanden. Später ist er als Stadtfestwettbewerb bekannt geworden. Der Wettbewerb, ausgerichtet von der Feuerwehr Baunatal, ist sehr beliebt bei den Jugendfeuerwehren im Landkreis Kassel. 

Ziel des Wettbewerbes ist es möglichst schnell einen Löschangriff mit drei Strahlrohren aufzubauen und mit diesen drei „Fallklappen“ umzuspritzen. Das ganze passiert unter Beachtung der Feuerwehrdienstvorschrift für die Brandbekämpfung „FwDV3“ und den gültigen Wettbewerbsrichtlinien die hier zu finden sind.

Download Wettbewerbsrichtlinien
Download Teilnehmermeldung
Download Skizzen der Bahnen
Download Wertungsbögen

 Knotenwettbewerb

Bei dem Knotenwettbewerb geht es darum, schnellstmöglich eine Saugleitung an eine TS anzukoppeln.

Zwei Trupps kümmern sich um den Aufbau der Saugleitung. Innerhalb der Zeit des Aufbaus, müssen zwei weitere Trupps Feuerwehrknoten an einem Balken anlegen.

Der Gruppenführer (Einheitsführer) muss zum Abschluss noch Fragen zur Feuerwehrtechnik und Allgemeinbildung beantworten.

Download Wettbewerbsrichtlinien

 

 


Der Bundeswettbewerb

 

 

Der Bundeswettbewerb ist ein in Deutschland einheitlicher Wettbewerb. Die Jugendfeuerwehr Baunatal tritt zunächst im Kreisentscheid / Großkreis Kassel an. Der erste und zweite Platz qualifiziert sich für die Hessischen Meisterschaften.

Zuletzt hat sich die Jugendfeuerwehr Rengershausen im Jahr 2004 für die Hessischen Meisterschaften qualifiziert.

Der Wettbewerb besteht aus einem A- Teil (Feuerwehrtechnischen Teil):
hier wird Wasser aus einem Hydranten / oder offenem Gewässer entnommen, Schläuche verlegt und Hindernisse überwunden, um am Ende der Wettbewerbsbahn die Brandbekämpfung symbolisch durchzuführen. Abschließend müssen vier Feuerwehrknoten am Knotenbalken angelegt werden.
Und er besteht aus einem B- Teil (Sportlichen Teil): beim „sportlichen“ B- Teil, einem Staffellauf, müssen nebenbei kleine feuerwehrtechnische Aufgaben absolviert werden. Das sind z.B. ein Schlauch rollen, ein Strahlrohr anleinen oder eine Leine auswerfen.
weitere Informationen erhalten Sie hier!